Teure Software vor Einbrüchen schützen

Egal um welche Branche des Wirtschaftslebens es sich handelt, meist gibt es heute aufwändige Softwareprogramme, um wichtige Firmen- und Kundendaten zu verwalten. Es gibt zwar im Rechner Funktionen, die die Software vor unerlaubtem Benutzen sichern, aber ein gewaltsamer Zugriff von außen kann in vielen Fällen leider nicht immer verhindert werden. Viele Unternehmen bauen deswegen auf die Sicherung des kompletten Firmengebäudes, um die Hardware komplett mit der Software zu schützen. Bestimmte Techniken sind hier eindeutig im Trend.

Teure Software vor Einbrüchen schützen weiterlesen

Apple beliebter denn je

apple-erfolgHätten Sie gedacht, dass Apple selbst nach dem Tod von Steve Jobs noch derart erfolgreich bleibt? Wohl kaum, denn er war schließlich der kreative Kopf der Firma, der sie ganz nach oben gebracht hat und ohne den man sich nur schwer vorstellen kann, dass das Erfolgskonzept weiterhin bestehen bleibt, wenn die führende Leitung fehlt. Allerdings verfügt Apple über ein wahnsinnig großes Klientel an fähigen Leuten, die es mit viel Arbeit natürlich schaffen können, an die Erfolge von Steve Jobs anzuknüpfen Apple beliebter denn je weiterlesen

Wii Remote Controller um fit zu werden

kabellose-verbindungWer bereits einmal an der Nintendo Wii tätig war, wird es merken: man gerät ganz schön außer Atem, wenn man die Spiele, die dort angeboten werden mit vollem Ehrgeiz betreibt. Hier heißt es Tennis spielen, Joggen, Springen, Bowling oder Schlauchbootfahren. Die Nintendo Wii bietet nahezu alles, was man sich vorstellen kann. Doch wie kann es funktionieren, dass man mit einem technischen Gerät, sportliche Leistungen erbringen kann? Wii Remote Controller um fit zu werden weiterlesen

Augmented Reality – eine Erweiterung für das iPhone

Wer sich fragt, wohin der Abend oder der Einkauf führen soll, kann mit Augmented Reality
Jetzt auch ganz spontan und unterwegs neue Wege beschreiten. Vom Kinoprogramm über angesagte Restaurants bis hin zur Notfall-Apotheke ist mit Augmented Reality jetzt alles ein kleines bisschen leichte zu finden. Die App für das iPhone gibt Tipps und Hinweise und kann passend zur aktuellen eigenen Position eine Aufstellung von Einrichtungen in der Nähe bieten. Bei der GPS-App handelt es sich um ein rekordverdächtig umfangreiches Hilfsmittel, das mit 600 Kategorien im direkten nahegelegenen Umfeld aufwarten kann.

Die neueste Version der Augmented Reality ist die Version 3.6 und diese optimiert jetzt inzwischen auch das 3D-Modul, um das die lokale Suche mit Augmented Reality inzwischen erweitert wurde. Die umliegenden Treffer werden mittels Live-Bild direkt eingeblendet. Das App-Modul ist so überzeugend, dass inzwischen schon 78 Prozent der User dieses Modul freischalten lassen haben. Wer heute in der City gern in ein bestimmtes Restaurant gehen möchte, kann die App aufschlagen und mittels GPS, welches den aktuellen Standort bestimmt, schnell und einfach das gewünschte Restaurant im direkten Umfeld finden. Dabei können sowohl Postfilialen als auch Arztpraxen, Kinos oder Museen in der direkten Umgebung mittels Augmented Reality gefunden werden. Die Treffer blendet die Funktion „Wohin?“ gleich bei Google Map ein. Eine Alternative dazu bietet Augmented Reality mit einer tabellarisch gestalteten Liste, bei der die Treffer direkt nach Entfernung sortiert aufgeführt wird. Wichtige Kontaktdaten stehen für den Nutzer dann auch sofort in der App zur Verfügung. Damit lässt sich nicht nur das nächstgelegene Restaurant finden – auch die Homepage kann direkt eingesehen und die Speisekarte einer genauen Prüfung unterzogen werden.

Möglich ist es dann mit Augmented Reality natürlich auch, den Tisch im gewünschten Restaurant direkt telefonisch zu reservieren. Hierfür lassen die die Kontaktdaten in die iPhone-Kontakte übernehmen. Auch die Weitergabe an Freunde zur Treffpunktvereinbarung über E-Mail, Facebook, Twitter oder SMS ist mit Augmented Reality möglich. Natürlich können die Daten auch an ein Navigationsprogramm weitergeleitet werden, damit auch der Weg zum gewünschten Ziel kein Problem mehr ist.

Auf Karten und Tabellen verzichtet das neue Feature namens Augmented Reality komplett. Anstelle dessen werden die Treffer direkt in die iPhone-Kamera eingeblendet. Beim Durchlaufen oder Durchfahren der Straßen auf dem Weg zum Ziel ist damit eine wertvolle Orientierungshilfe zur Hand. Ein einziger Finger reicht aus, um ein Informationsblatt mit den notwendigen Angaben hochzuladen. Das 3-D-Modul ist kein fester Bestandteil von Augmented Reality. Es muss separat als sogenannter In-App-Purchase nachgerüstet werden. Eine kostenlose 30-Tage-Demo von Augmented Reality steht für Nutzer zur Verfügung.

Adapter für Kunst im Videoformat

Adapter versteht sich als ein kostenloser Multikonverter für den Mac. Mit diesem Konverter lassen sich Bilddateien, Videodateien und Musikdateien umwandeln. Mit Adapter als kostenlosen Download haben Sie ein Multitalent welches eigentlich keine Wünsche offen lässt. Sowohl der Normalanwender als auch der Profi, sollten ihre Freude daran haben. Universell beim Mac einsetzbar konvertiert es jedes Format unkompliziert in jedes andere gewünschte verfügbare Format.

Damit sind die allgemein üblichen Formate gemeint. Die Bedienung und der vorhandene Funktionsumfang sind recht eindrucksvoll. Recht interessant ist auch die Anwendbarkeit als Downloader aus You Tube, und das nicht nur für Mac Anwender auch für Windowsfans. Das Programm bringt Normalanwender und Einsteiger genauso gut zum Ziel wie den Profi. Mit den unterschiedlichen Voreinstellungen, die zur Verfügung stehen kommen Sie schnell an Ihr Ziel. Die Voreinstellungen können Sie zwar noch individuell anpassen, ist aber nur bedingt nötig.

Für diese Freeware gibt es kein unmöglich. Eine Beschränkung auf nur wenige Format oder einseitige Formate liegen nicht vor. So ist es auch unspektakulär möglich, die angebotenen Profile für Handytypen und iPod zu nutzen. Einfache Nutzung der Software ist ausgesprochen Nutzer freundlich. Eine Vielzahl von Formaten steht zur Verfügung. Es wäre an dieser Stelle überflüssig und zu unübersichtlich alle Formate aufzuzählen.

So können Sie auch differenziert und sondiert Formate downloaden. Möchten Sie aus einer Videodatei von YouTube stammend, nur die Audiodatei haben, können Sie dass mit Adapter völlig entspannt vornehmen. Mit dieser Freeware steht eine Alternative zur Verfügung, die Arbeit am Computer insbesondere mit Bilddateien, Audiodateien und Videodateien sehr vereinfacht.

Adapter steht für moderne Technik, die von jedem Anwender oder besser Anwendertyp zu bearbeiten geht. Vom kostenlosen Download über die Installation bis zur Programmführung ist alles übersichtlich und einfach in Funktion. Entsprechende Drag und Drop Funktionen und automatische Updates lassen das Userherz höher schlagen. Mit einem Downloadvolumen von ca. 10 MB ist es ein Leichtgewicht und daher auch aus der Sicht gut zu Händeln.

So präsentiert sich Adapter in seiner komplexen aber einfachen Handhabung. Für jeden, der einen dies bezüglichen Konverter benötigt, wäre es mindestens einen Blick wert, sich genau dieses Programm anzusehen und zu testen.

Burn als perfekte Mac Freeware

Burn ist eine kurze aber auch präzise Bezeichnung für das Brennprogramm für jeden Mac Nutzer. Zwar kommt Mac-OS-X im Standard mit Funktionen zum Brennen von CD und DVD und im Finder kann man auch Disc mit Daten brennen, wer aber ein Brennprogramm mit viel Komfort bevorzugt, sollte einen Blick auf Burn werfen.

Man beachte, dass für den Normalanwender alles vorhanden ist. Der Profi wird noch andere Ansprüche stellen, aber auf jeden Fall wäre die Software zu sichten, denn eventuell deckt es ja auch den höheren Anspruch ab.

Mit Burn haben Sie alle Funktionen unter einer Oberfläche zusammen gefasst. Wenn Sie ein Umsteiger aus der guten Welt von Windows sind, werden Sie unkompliziert und schnell mit diesem Programm zu recht kommen. Burn als Open-Source-Brennprogramm bietet für den Mac alles übersichtlich und komfortabel. Und man bedenke, dass Sie als Nutzer das komplett gestaltete Burn ohne Kosten downloaden können.

Die einfache Handhabung basiert auf die Drag und Drop Funktion. Hierbei können Sie sehr schnell ohne großen Aufwand die jeweiligen Dateien auswählen, die Sie brennen möchten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es eine Audiodatei, Videodatei oder Datendatei ist. Ebenfalls beherrscht Burn das Brennen mittels einer Image Datei. Sie müssen lediglich die Image Datei auswählen und laden. Das Drücken des Brennbuttons bringt sofort die Brennfunktion.

Im Rahmen der Aktualisierung von Burn, kann nun auch davon ausgegangen werden, dass Sie Burn das erkennen von Sonderzeichen zutrauen können. Die Kalkulation von Volumen für die jeweilige CD bringt ebenso Vorteile, wie das bereits erwähnte umgehen mit Image Dateien.

In wenigen Schritten kommen Sie durch die einfache Bedienung zu Ihrem Ziel. Mit den wenigen Einstellungen ist alles überschaubar und leicht zu bearbeiten. Wichtige Formate wie MP3 oder DivX werden verarbeitet. Zwar steht für Sie nicht ein all umfassender Reichtum an Funktionen zur Verfügung, aber für eine Free Software steht alles Wesentliche zur Verfügung.

Burn überzeugt durch eine gute Bedienung, einfach und übersichtlich gehalten. Für den Normalanwender steht alles Wichtige zur Verfügung. Der Anwender mit Anspruch oder aus dem Profibereich findet viele Optionen zu seiner Zufriedenheit. Das Umwandeln von diversen Formaten ist mit Burn komfortabel zu bearbeiten.